Rodeln Saisonbeginn in Innsbruck

Rodeln Saisonbeginn in Innsbruck

Am 23. November begann für Natalie Maag mit dem Rennen von Innsbruck die Rodel Weltcupsaison 2019/20. Die vielen guten Trainingsläufe der letzten Wochen zeigen, dass Maag für die Saison bereit ist. Auch im Abschlusstraining zum Weltcupstart zeigte sie mit den Rängen 5 und 6 ihr Potential eindrücklich auf.

Leider kämpften die Athletinnen bei ihrer Saisonpremiere nicht nur um schnelle Linien sondern auch gegen die happigen Windböen des vorbeiziehenden Fönsturms. Nebst einigen Favoritinnen wurde leider auch Maag im ersten Lauf von einer Böe ausgebremst und konnte sich im zweiten Lauf nicht weiter nach vorne kämpfen. In einem Rennen mit sehr knappen Zeitabständen bedeutete Maags Rückstand von 0.55 Sekunden einen ernüchternden 21. Schlussrang.

Bereits geht es für Natalie Maag weiter nach Lake Placid zum nächsten Weltcuprennen. Dort will sie den unbefriedigenden Rang von Innsbruck vergessen machen und bereits mit verbesserten Startleistungen den Grundstein zu einem Sprung in die Nähe der Weltspitze unternehmen.