Europacup am Königssee - erster Podestplatz im 4er Bob für das Team von Timo Rohner

Europacup am Königssee - erster Podestplatz im 4er Bob für das Team von Timo Rohner

Am letzten Rennwochenende vor Weihnachten standen für die 4 Herrenteams zwei 4er und ein 2er Rennen auf dem Programm. Mit diesen beiden 4er Rennen sind bereits 6 Europacups absolviert.

Die Trainings der Teams verliefen zufriedenstellend jedoch mit Potential zur Verbesserung. Im Wettkampf zeigte sich dann, dass das Team Rohner die Bahn am Königssee am besten im Griff hatte.

Im 2er-Rennen am Freitag, reihten sich die Teams Kuonen, Friedli und Rohner hintereinander auf den Rängen 4, 5 und 6 ein. Marco Lorenzoni, der sein erstes Europacup-Rennen bestritt, belegte den 19. Rang. Erwähnenswert sind die Startzeiten dieses jungen Teams. In der Bahn muss der Pilot nun die nötige Erfahrung sammeln.

An den 4er-Bob Rennen am Samstag und Sonntag starteten insgesamt 21 Teams. Im zweiten 4er Rennen am Sonntag sicherte sich Timo Rohner mit seinen Anschiebern Adrian Fässler, Joel Fearon, Maruan Giumma und Roger Leimgruber den hervorragenden 3. Platz. Herzliche Gratulation an das ganze Team.
Die Piloten Kuonen und Friedli belegten mit ihren Teams die Plätze 12 und 15.

Am Tag zuvor fuhr das Team Rohner auf den 6. Platz. Die beiden anderen Teams von Michael Kuonen und Simon Friedli belegten die Plätze 10 und 15.
Der Rookie Marco Lorenzoni mit seinem jungen Team (alles Junioren) hat sich bei seinem Europacup-Debut hervorragend geschlagen und zeichnete sich wie auch im 2er mit erstaunlichen Startzeiten aus. Sie belegten die Plätze 18 und 17.  

Das Damenteam von Melanie Hasler konnte nur 5 Trainingsfahrten absolvieren und hatte zu wenig Zeit sich mit der Bahn richtig anzufreunden. Melanie Hasler fuhr am Sonntag einen guten 1. Lauf. Im 2. Lauf aber, schlichen sich einige Fehler ein, was in einen 11. Rang resultierte.

Besten Dank an Manuel Steinbach für die Bilder.