IBSF Para Sport Weltcup 1: Silber und Bronze für die Schweiz

18.02.2021

Christopher Stewart gewann beim Para Sport Weltcup - mit 0.12 Sekunden Rückstand auf den Sieger - die Silbermedaille. 
Die Bronzemedaille durfte sein Teamkollege Jonas Frei in Empfang nehmen.

Herzliche Gratulation

Foto: Olympia Bob Run St. Moritz - Celerina

4-er Bob WM in Altenberg (GER)

13./14.02.2021

Viel Pech beim WM Rennen im grossen Schlitten.

Nachdem das Team Friedli/Schläpfer/Fässler/Jones gut starteten und nach dem ersten Lauf noch auf dem 9. Platz lagen, stürzte das Team im zweiten Lauf.
Da der Schlitten beim Sturz zu stark demoliert wurde, konnte die Mannschaft nicht mehr zum dritten und vierten Lauf antreten. 

Das Team Vogt/Weber/Michel/Haas erkämpfte sich am ersten Tag den zehnten Rang, musste aber am zweiten Tag auf Anschieber Sandro Michel verzichten, da dieser an Nackenproblemen litt.
Der zweite Renntag, welcher vom Team Vogt/Weber/Gyger/Haas bestritten wurde, war trotz verbesserten Startzeiten mit einigen Fehlern in der Bahn etwas durchzogen, was am Schluss noch zum 13. Rang reichte.

Das dritte Schweizer Team Follador/Hufschmied/Giumma/Mariani konnte nach dem Sturz im Abschlusstraining, den defekten Schlitten wieder herrichten und fuhr am ersten Tag auf den 23. Rang.
Am zweiten Tag konnte mit zwei soliden Fahrten und auch Dank einigen Ausfällen, der 19. Rang erzielt werden.
Bei diesem Team muss vorallem im Startbereich gearbeitet werden, dann kann dieses Resultat in Zukunft klar verbessert werden. 

Monobob WM Rennen der Damen in Altenberg (GER)

13./14.02.2021

Beide Schweizer Bob's in den Top 10

Martina Fontanive und Melanie Hasler kämpften sich im leichten Schlitten durch die anspruchsvolle Bahn von Altenberg.
Martina erzielte bei diesem Wettkampf den 9. Platz und Melanie den 10. Rang.

 

Skeleton WM Altenberg (GER)

11./12.02.2021

Herren
Ronald Auderset konnte alle 4 Rennläufe der WM bestreiten und erreichte im Schlussklassement den 18. Rang.
Basil Sieber verpasste den Finallauf und erzielte den 26. Schlussrang im Ost-Erzgebirge.

Damen
Da unsere Spitzenathletin Marina Gilardoni immer noch mit dem Sturz von Anfang Saison zu kämpfen hat, konnte leider keine Frau an der Skeleton WM für die Schweiz starten.
Hoffen wir, dass unsere jungen Talente in den nächsten Jahren diese Lücke füllen können.

Bronzemedaille für Natalie Maag am Rodel Weltcup Final in St. Moritz (Damen Einsitzer)

07.02.2021

Natalie Maag fährt auf den sensationellen 3. Rang beim Weltcup Finale in St. Moritz auf der einzigen Natureisbahn der Welt im Oberengadin.
Dies ist der erste Podestplatz für Natalie, die ihr Training mit dem deutschen Team absolviert.

Das ist das beste Rodel WC Resultat einer Schweizerin überhaupt, da die ehemalige Weltmeisterin Martina Kocher als bestes Weltcup Resultat einen 4. Platz erzielte und nie auf einem WC Podest stand.

Der am vergangenen Freitag verstorbene Sepp Benz - der grosse Förderer des Rodelsportes - durfte dies leider nicht mehr erleben, er wäre aber mächtig Stolz auf dieses tolle Ergebnis.

Herzliche Gratulation Natalie Maag.

Ersten678911131415Letzten



 

 

KONTAKT

Sind Sie oder Du genau so vom Eiskanalsport begeistert wie wir?
Dann müssen wir uns unbedingt kennenlernen.

Kontakt