IBSF Para Sport Weltcup 2: Schweiz gewinnt wiederum Medaillen: Gold und Silber

19.02.2021

Wiederum dürfen wir stolz auf unsere Para Bob Athleten sein: 

Goldmedaille für Christopher Stewart 
Silbermedaille für Jonas Frei

Herzliche Gratulation

Foto: Olympia Bob Run St. Moritz - Celerina

 

Skeleton Innsbruck

18.02.2021

Diverse Skeletonrennen fanden am 18.-20.02.2021 in Innsbruck statt:

Damen:
 

Junioren Europameisterschaften U20:
11. Rang: Jill Gander
15. Rang: Sara Schmied

Junioren Europameisterschaften:
16. Rang: Jill Gander
22. Rang: Sara Schmied

Europa Cup:
19. Rang: Jill Gander
25. Rang: Sara Schmied

Intercontinental Cup:
8. Rang: Alena Huber (19.02.2021)
8. Rang: Alena Huber (20.02.2021)

19.02.2021

Herren:

Intercontinental Cup:
10. Rang: Jean Jacques Buff (19.02.2021)
13. Rang: Lars Rumo (19.02.2021)
13. Rang: Lars Rumo (20.02.2021)

Europa Cup:
15. Rang: Samuel Keiser
20. Rang: Livo Summermatter
29. Rang: Vinzenz Buff
38. Rang: Aris Spillmamm

Junioren Europameisterschaften: 
12. Rang: Samuel Keiser
17. Rang: Livio Summermatter
22. Rang: Vinzenz Buff
30. Rang: Aris Spillmann

Junioren Europameisterschaften U20:
5. Rang: Livio Summermatter
9. Rang: Vinzenz Buff
14. Rang: Aris Spillmann

 

 

IBSF Para Sport Weltcup 1: Silber und Bronze für die Schweiz

18.02.2021

Christopher Stewart gewann beim Para Sport Weltcup - mit 0.12 Sekunden Rückstand auf den Sieger - die Silbermedaille. 
Die Bronzemedaille durfte sein Teamkollege Jonas Frei in Empfang nehmen.

Herzliche Gratulation

Foto: Olympia Bob Run St. Moritz - Celerina

4-er Bob WM in Altenberg (GER)

13./14.02.2021

Viel Pech beim WM Rennen im grossen Schlitten.

Nachdem das Team Friedli/Schläpfer/Fässler/Jones gut starteten und nach dem ersten Lauf noch auf dem 9. Platz lagen, stürzte das Team im zweiten Lauf.
Da der Schlitten beim Sturz zu stark demoliert wurde, konnte die Mannschaft nicht mehr zum dritten und vierten Lauf antreten. 

Das Team Vogt/Weber/Michel/Haas erkämpfte sich am ersten Tag den zehnten Rang, musste aber am zweiten Tag auf Anschieber Sandro Michel verzichten, da dieser an Nackenproblemen litt.
Der zweite Renntag, welcher vom Team Vogt/Weber/Gyger/Haas bestritten wurde, war trotz verbesserten Startzeiten mit einigen Fehlern in der Bahn etwas durchzogen, was am Schluss noch zum 13. Rang reichte.

Das dritte Schweizer Team Follador/Hufschmied/Giumma/Mariani konnte nach dem Sturz im Abschlusstraining, den defekten Schlitten wieder herrichten und fuhr am ersten Tag auf den 23. Rang.
Am zweiten Tag konnte mit zwei soliden Fahrten und auch Dank einigen Ausfällen, der 19. Rang erzielt werden.
Bei diesem Team muss vorallem im Startbereich gearbeitet werden, dann kann dieses Resultat in Zukunft klar verbessert werden. 

Monobob WM Rennen der Damen in Altenberg (GER)

13./14.02.2021

Beide Schweizer Bob's in den Top 10

Martina Fontanive und Melanie Hasler kämpften sich im leichten Schlitten durch die anspruchsvolle Bahn von Altenberg.
Martina erzielte bei diesem Wettkampf den 9. Platz und Melanie den 10. Rang.

 

Ersten34568101112Letzten



 

 

KONTAKT

Sind Sie oder Du genau so vom Eiskanalsport begeistert wie wir?
Dann müssen wir uns unbedingt kennenlernen.

Kontakt