4-er Bob Europameisterschaften Winterberg

10.01.2021

Premiere für das Bob Team Friedli im Weltcup und grosses Pech am Start für das Team Vogt.

Simon Friedli erzielte beim Weltcup Debut im grossen Schlitten mit seinem Team: R. Leimgruber, Schläpfer und Fässler den 12. Rang in der EM Rangliste und den 13. Platz in der Weltcup Wertung.
Das Team mit Michael Vogt, Bieri, Weber und Gyger hatten bereits beim ersten Lauf Probleme beim Einsteigen und der zweite Lauf musste Pilot Michael Vogt ohne Anschubbügel (defekter Mechanismus) bestreiten, was in der Endabrechnung zum 13. Platz in der EM Wertung und dem 14. Rang im WC reichte.
 

2-er Bob Europameisterschaften Winterberg

9.1.2021

Damen: 2-er Bob
Beide Frauen Teams unter den ersten 10
9. Rang Hasler/Strebel (WC Klassement 13. Platz)
10. Rang Fontanive/Pasternack (WC Klassement 14. Platz)

Herren: 2-er Bob
Starke Aufholjagd im zweiten Lauf von beiden Schweizer Teams
4. Rang Vogt/Michel (WC Klassement 4. Platz)
9. Rang Friedli/Schläpfer (WC Klassement 10. Platz)

Skeleton Europameisterschaften Winterberg

8.1.2021

Herren Skeleton
16. Rang Ronald Auderset
18. Rang Samuel Keiser

Damen Skeleton
Marina Gilardoni nach einer Verletzung noch nicht am Start.
Der erste Einsatz wird vermutlich beim Heim-Weltcup in St. Moritz sein.

Europacup Altenberg

7.1.2021

2-er Bob Europacup Herren Altenberg
Alle Teams in den Top Ten
7. Rang Kuonen/Dörig
9. Rang Follador/Obrist
10. Rang Moulinier/Quentin

8.1.2021
Damen: 2-er Bob Europacup Altenberg
Linda Züblin zum ersten Mal am Start
7. Rang Züblin/Hottiger

Herren: 2-er Bob Europacup Altenberg
Gute Leistungen der gestarteten Teams
4. Rang Kuonen/Tanner
7. Rang Follador/Obrist
9. Rang Moulinier/Quentin

 

Top Ten Resultate im Weltcup und sehr gute Resultate im Europacup

Skeleton Herren 18.12.20
BMW IBSF Worldcup Innsbruck
Ronald Auderset erzielte mit sehr guten Startzeiten den ausgezeichneten 10. Rang

Rodeln 19.12.20
FIL Eberspächer Luge World Cup
Natalie Maag erzielte beim Weltcuprennen in Wintersberg den ausgzeichneten 8. Rang, dies ist ein sehr gutes Resultat für die junge Rodlerin.

2-er Bob Damen 19.12.20
BMW IBSF Worldcup Innsbruck
Mit guten Startzeiten und zwei soliden Fahrten erreichte Melanie Hasler mit Nadja Pasternack (Anschieberin der verletzten Pilotin Martina Fontanive)
den ausgezeichneten 5. Rang.

2-er Bob Herren 19.12.20
BMW IBSF Worldcup Innsbruck
Tolle Bestätigung der letzten Resultate von Michael Vogt / Sandro Michel mit dem 5. Platz.
Auch Simon Friedli zeigte mit seinem neuen Anschieber Andreas Haas bereits am Start eine gute Leistung, die in der Endabrechnung zum guten 10. Rang führte.

2-er Bob Herren 19.12.20
Europe Cup Sigulda
Die Nachwuchsathleten zeigten sich auf der schwierigen Bahn von Sigulda (Lettland) von der besten Seite und erzielten beachtliche Leistungen.
Michael Kuonen mit Anschieber Marco Dörig konnten das Rennen auf dem ausgezeichneten 2. Platz abschliessen.
Auch Marco Lorenzoni / Dominik Hufschmied zeigten ihr Potenzial und beendeten den Wettkampf auf dem 5. Platz.
Ebenfalls eine gute Leistung zeigte das Team Timo Rohner und seinem Bremser Luca Rolli mit dem 6. Rang.

2-er Bob Herren 20.12.20
BMW IBSF Worldcup Innsbruck
Trotz einigen kleinen Fahrfehlern erzielten Michael Vogt und Sandro Michel im letzten Rennen vor Jahresende mit dem 7. Platz ein gutes Resultat.
Die anderen gestarteten Schweizer Simon Friedli/Adrian Fässler konnten den Wettkampf trotz nicht ganz optimalen Fahrten auf dem 14. Rang abschliessen.

2-er Bob Herren 20.12.20
Europe Cup Sigulda
Auch beim zweiten Rennen im kleinen Schlitten konnte sich Michael Kuonen diesmal mit seinem Anschieber Pascal Moser die Silbermedaille umhängen lassen.
Die Mannschaft konnte im zweiten Lauf die beste Schlusszeit erzielen, was zu diesem Spitzenresultat führte.
Der zweitbeste Schweizer Schlitten war wiederum Marco Lorenzoni/Dominik Hufschmied, die einen super Wettkampf zeigten. Die beiden waren nach dem
1. Lauf sogar noch auf dem 2. Platz.
Die tolle Mannschaftsleistung rundeten Timo Rohner/Luca Rolli mit dem guten 8. Rang und Yann Moulinier / Julien Matthys mit dem 10. Schlussrang ab.

Allen Teams, Athleten und Trainer wünscht Swiss Sliding gute Erholung und bleibt gesund.
Herzliche Gratulation zu den gezeigten Leistungen in der ersten Saisonhälfte.

Ersten7891012141516Letzten



 

 

KONTAKT

Sind Sie oder Du genau so vom Eiskanalsport begeistert wie wir?
Dann müssen wir uns unbedingt kennenlernen.

Kontakt